Info • About

Foto: Vanessa Vassar
Friederike Fischer,
geboren 1966, wuchs in Hamburg und in den USA auf.
Wegen ihres großen Interesses für Sprachen lernte sie mit 16 Russisch und machte eine Ausbildung als Fremdsprachensekretärin.
Anfang der 90ger Jahre zog sie erst nach Berlin, dann nach London, wo sie in einer Kostüm- und Requisitenwerkstatt arbeitete. Dort begeisterte sie sich am meisten für die plastischen Aufgaben.
Zurück in Berlin arbeitete sie als Kostümassitentin im Film- und Theaterbereich. Nebenher entwarf sie eine eigene Bekleidungskollektion und arbeitete mit verschiedenen Materialien  an plastischen Ideen. Ab 2005 eignete sie sich Kenntnisse in der Fotografie und der digitalen Bildbearbeitung an und nutzte diese Medien im Wechsel mit den analogen Medien.
In ihrer Arbeit geht es Friederike Fischer immer wieder um das Erfassen von Abweichungen von der Norm unserer Sehgewohnheiten und den gängigen Schönheitsidealen. Das Perfekte ist uninteressant. Menschen oder Dinge mit Makeln, mit Zeichen des Verfalls und der Vergänglichkeit sind in ihrer Individualität bemerkenswert und haben ihre ganz eigene Sc

Kurzvita

Ursprünglich aus Hamburg, zog Friederike im Alter von fünf Jahren mit ihrer Familie in die USA, wo sie eine staatliche Grundschule besuchte und sofort in die neue Sprache eintauchte. Ihr Interesse an Fremdsprachen wuchs seitdem, also lernte sie neben Englisch später auch Französisch und Spanisch. Mit sechzehn verließ sie nach der Mittleren Reife die Schule, lernte intensiv Russisch am Lehrinstitut für Russische Sprache, Bochum, und machte danach eine Ausbildung zur Fremdsprachensekretärin.

Später ging sie nach London, wo sie einige Jahre in einer Kostümschneiderei und Requisitenwerkstatt tätig war und ihre Englischkenntnisse vertiefte. Nach der Rückkehr nach Deutschland zog sie nach Berlin, wo sie in einem Mode- und Lederwarenhandel die Geschäftskontakte nach Indien pflegte, zeitweilig bei einer Berliner Flüchtlingsberatung bei der Sprachmittlung aushalf (Englisch, Spanisch, Französisch) und nebenher eigene Texte auf Deutsch verfasste – von Kindergeschichten bis zum Krimi.

Durch ihre Jahre in den USA und in der Südlondoner Arbeitswelt wurde Englisch zu ihrer zweiten gedanklichen Heimat. (Trotzdem übersetzt sie ausdrücklich nur in ihre Muttersprache Deutsch, nicht vom Deutschen ins Englische.)

Während der letzten 25 Jahre hatte sie die Freude, drei wunderbare Söhne großziehen, und sorgte durch gezielte professionelle Weiterbildungen für ihre Qualifikation als Lektorin. Seit 2014 ist sie Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren (VfLL). Ihr Spezialgebiet ist das Übersetzungslektorat.

Biography

Friederike was born in Hamburg, Germany where she lived until the age of five when she moved with her family to the United States. She was immediately immersed in American English while she attended elementary school for several years. Her love of foreign languages grew from there and, when Friederike returned to her school in Europe, she continued her studies in English and later added French and Spanish. At the age of 16, She attended a full-immersion program at The Russian Language Institute in Bochum, Germany. Friederike then trained and became a Foreign Language Secretary.

Friederike later moved to London, England where she designed and created props and costumes and immersed herself in British English for several years. Upon returning to Germany, she made her home in Berlin where she translated and interpreted for a fashion and leather goods store with its main suppliers in India, assisted at a Berlin refugee counseling center as an Interpreter (English, Spanish, French), and also worked on various writing projects including children’s stories and a mystery novel. 

Because of her years spent living in the United States and in England, Friederike is comfortable conversing and working in English. Nevertheless, she translates only from English to her native language, German (not from German to English).

During the past 25 years, Friederike raised three sons while also acquiring professional skills as a Copy Editor. She has been a member of the Association of Freelance Editors (Verband der freien Lektorinnen und Lektoren, VfLL) since 2014, specializing in copy-editing translations.

 

 


Merken