Lektorat (DE)

Machen wir uns auf den Weg …

Wenn Sie Ihren Text lektorieren lassen möchten, finden Sie hier Informationen zu meinen Konditionen und zum üblichen Ablauf.

  • Text prüfen

Um Ihnen ein individuelles Angebot erstellen zu können, muss ich Ihren Text einmal querlesen. Üblicherweise schicken Sie mir also nach einer ersten Kontaktaufnahme Ihr Manuskript per E-Mail im Word-/OpenOffice- oder auch PDF-Format zu.

  • Preis ermitteln

Mein Normseitenpreis (Normseite: ca. 1500 Zeichen/Seite inkl. Leerzeichen) fürs Lektorat richtet sich danach, wie hoch der Arbeitsaufwand voraussichtlich sein wird. Das ist von Text zu Text sehr unterschiedlich. Manchmal muss ich nur gelegentlich eingreifen, manchmal fast jeden Satz ändern, Begriffe recherchieren oder einen verworrenen Plot-Faden entwirren.

Der Normseitenpreis für das Lektorat liegt bei mir mit nur wenigen Ausnahmen zwischen 5 und 9 Euro – als grobe Orientierung. Mehrwertsteuer erhebe ich keine (Kleinunternehmerregelung). Wenn ich beim Prüfen Ihres Textes feststelle, dass der Aufwand mehr als 9 Euro pro Seite rechtfertigen würde, dann würde ich dazu raten, das Manuskript erst noch einmal nach bestimmten Kriterien selbst zu überarbeiten.

  • Probelektorat

Falls Sie anfangs noch unsicher sind, ob Sie mich beauftragen möchten, biete ich ein Probelektorat von bis zu sechs Normseiten an, die ich gern aus verschiedenen Stellen im Text auswähle. So können Sie sich meine Arbeitsweise ansehen und sich besser vorstellen, ob und wie Ihr Text von dem Lektorat profitieren würde. Bitte beachten Sie, dass ich in solch kurzen Textausschnitten natürlich nicht auf Probleme eingehen kann, die nur im Kontext des gesamten Romans zu bewerten sind, z. B. Spannungsbogen, Charakterentwicklung, Logik des Plots etc. In einem Probelektorat können nur die unmittelbar sichtbaren Punkte wie Stil, Rechtschreibung, Grammatik usw. behandelt werden.

Für den Aufwand eines Probelektorats erhebe ich eine Kleinstauftragspauschale von 35 €.

  • Zeitrahmen festlegen

Ich werde mich immer bemühen, Ihren Terminwünschen entgegenzukommen. Oft bin ich jedoch schon Monate im Voraus ausgebucht. Je früher Sie also bei mir anfragen, desto größer die Chance, dass ich zu Ihrem Wunschtermin frei bin.

Im Rahmen meines Angebots würde ich Ihnen schreiben, wie lange ich für die Arbeit an Ihrem Text brauchen würde und zu welchem Datum Sie Ihren Text spätestens vollständig lektoriert von mir zugeschickt bekämen.

  • Leistungen

Falls es sich um einen Roman handelt, folgt hier eine Liste der Punkte, die bei einem vollständigen Lektorat von mir geprüft und ggf. bearbeitet werden:

• Erzählperspektive(n)
• Zeitformen (Tempora)
• sprachlicher Stil/Ausdruck
• genrespezifische Anforderungen
• logische (funktionierende) Struktur und Gliederung
• Stimmigkeit des Plots
• Wiederholungen/Redundanzen
• Charakterstimmigkeit und -entwicklung
• Entwicklung der Beziehungen der Protagonisten
• Spannungsbogen
• besonderer Blick auf Anfang und Schluss
• Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik
• Typografie und Formatierung nach Absprache

  • Auftragserteilung

Nachdem ich Ihnen mein unverbindliches Angebot und ggf. das Probelektorat zugesandt habe, entscheiden Sie, ob Sie mich verbindlich beauftragen möchten – oder nicht – und teilen mir dies mit.

Falls kein Auftrag zustande kommt, lösche ich Ihre Dateien selbstverständlich wieder von meinem Computer.

Falls der Auftrag erteilt wird, leisten Sie als Neukundin/Neukunde eine Anzahlung in Höhe von 50 % der Gesamtrechnung. Die verbliebenen 50 % sind kurz vor meiner Abgabe an Sie fällig. Individuell angepasste Zahlungsmodelle können gern besprochen werden.

  • Arbeitsweise

Um Ihren Text optimal bearbeiten zu können, sollte ich ihn im Word- oder OpenOffice-Format vorliegen haben. Damit Sie alles im Blick haben, arbeite ich immer im Änderungsverfolgungsmodus. Änderungen, die ich am Text vornehme, verstehen sich als Vorschläge (außer vielleicht bei Rechtschreibung/Grammatik) und können natürlich immer rückgängig gemacht werden. In etlichen Fällen schreibe ich erläuternde Kommentare oder Alternativvorschläge an den Textrand. Zu den strukturellen oder übergreifenden Punkten (z. B. Gliederung, Spannungsbogen, Charakterentwicklung usw.) erhalten Sie separat eine schriftliche Einschätzung, ggf. mit Verbesserungsvorschlägen, sofern es Probleme mit bestimmten Punkten gibt.

Zum vereinbarten Termin schicke ich Ihnen das lektorierte Manuskript per E-Mail zurück.

  • Nach dem Lektorat

Manchen ist nicht ganz klar, dass sie nach dem Lektorat noch kein druckfertiges Manuskript vorliegen haben. Sie müssen meine Änderungen noch einpflegen (annehmen oder ablehnen) und – falls Sie die eventuell von mir gemachten Vorschläge einsehen – vielleicht noch strukturelle Änderungen vornehmen oder zum Beispiel Charaktere noch besser ausarbeiten, je nachdem. Das heißt, Sie würden den Text vielleicht stellenweise noch einmal überarbeiten oder ergänzen. Danach sollten die neu- bzw. umgeschriebenen Passagen noch einmal lektoriert werden, damit sich keine neuen Fehler einschleichen.

Ein abschließendes Korrektorat wäre erst nach allen Arbeitsdurchgängen sinnvoll und sollte möglichst von jemand anderem als der Lektorin/dem Lektor gemacht werden, da jemand mit einem frischem Blick auf den Text mehr sieht.

Falls Sie im Selbstverlag veröffentlichen, müssten Sie die Formatierung bzw. Aufbereitung für den Druck noch selbst vornehmen oder jemand anderen damit beauftragen, sofern das  nicht von mir vorgenommen wurde. Hinzu kommen noch die Covergestaltung und das Verfassen eines Klappentextes.

Dann haben Sie ein druckfertiges Manuskript!