Info • About

Friederike Fischer,
geboren 1966, wuchs in Hamburg und in den USA auf.
Wegen ihres großen Interesses für Sprachen lernte sie mit 16 Russisch und machte eine Ausbildung als Fremdsprachensekretärin.
Anfang der 90ger Jahre zog sie erst nach Berlin, dann nach London, wo sie in einer Kostüm- und Requisitenwerkstatt arbeitete. Dort begeisterte sie sich am meisten für die plastischen Aufgaben.
Zurück in Berlin arbeitete sie als Kostümassitentin im Film- und Theaterbereich. Nebenher entwarf sie eine eigene Bekleidungskollektion und arbeitete mit verschiedenen Materialien  an plastischen Ideen. Ab 2005 eignete sie sich Kenntnisse in der Fotografie und der digitalen Bildbearbeitung an und nutzte diese Medien im Wechsel mit den analogen Medien.
In ihrer Arbeit geht es Friederike Fischer immer wieder um das Erfassen von Abweichungen von der Norm unserer Sehgewohnheiten und den gängigen Schönheitsidealen. Das Perfekte ist uninteressant. Menschen oder Dinge mit Makeln, mit Zeichen des Verfalls und der Vergänglichkeit sind in ihrer Individualität bemerkenswert und haben ihre ganz eigene Sc

Aufgewachsen bin ich in Hamburg, Deutschland, und New Jersey, USA, wo ich eine staatliche Grundschule besuchte.

I grew up in Hamburg, Germany and New Jersey, USA.

Für Fremdsprachen und fremde Schriften interessierte ich mich von klein auf an, und so lernte ich mit sechzehn intensiv Russisch und wurde danach Fremdsprachensekretärin.

Being interested in foreign languages and unfamiliar scripts from early on, I learned to speak and write Russian when I was 16 and became a multilingual administrative assistant.

Neben einigen Abstechern in verschiedene andere Branchen habe ich beruflich vor allem immer wieder mit den Sprachen Englisch und Deutsch gearbeitet.

Apart from taking a few side trips to other lines of work, my professional career has mainly revolved around the languages English and German.

Anfang der 90er Jahre unterrichtete ich englische, spanische und polnische Muttersprachler in deutscher Konversation. Später arbeitete ich zwei Jahre lang in London  in einer Kostümschneiderei und vertiefte meine Englischkenntnisse. Im Laufe der Zeit war ich immer wieder als freie Übersetzerin tätig, pflegte in einem Mode- und Lederwarenhandel in Berlin die Geschäftskontakte nach Indien, half zeitweilig bei einer Berliner Flüchtlingsberatung bei der Sprachmittlung (Englisch, Spanisch, Französisch) aus, verfasste nebenher eigene Texte auf Deutsch – von Kindergeschichten bis zum Krimi – und setzte mich dabei mit Schreibtechniken, Form und Stil, aber natürlich auch mit Rechtschreibung und Grammatik auseinander.

During the early 1990s I tutored English, Spanish and Polish native speakers in German conversation. Later I worked for a costume maker in London and honed my (British) English skills. In the course of time, I repeatedly worked as a freelance translator, cultivated business contacts with India for a company producing leather fashion in Berlin, helped out translating and interpreting (English, Spanish, French, German) for a Berlin-based advice centre for immigrants and refugees, while also writing fiction in German—from children’s stories to mysteries. In the process, I became versed in writing techniques, form and style, spelling and grammar respectively.

Durch meine Jahre in den USA – mit der dort erfolgten So­zi­a­li­sa­ti­on – und durch meine Zeit in der Südlondoner Arbeitswelt wurde Englisch zu meiner zweiten gedanklichen Heimat.

Due to the years I spent in the USA as a child and due to the time spent in the working environment of South London, English has become my second spiritual home.

In den letzten Jahren habe ich überwiegend als Lektorin belletristischer Texte gearbeitet und mich gezielt professionell in diese Richtung weitergebildet. Seit 2014 bin ich Mitglied im Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL). Meine Spezialisierung ist das Übersetzungslektorat.

During the past few years I have mainly worked as a copy-editor of fiction, having pursued professional training in this area. I joined the VFLL, Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (Association of freelance Editors) in 2014 and specialized/specialised in copy-editing and cross-checking translations from English to German.

 


Merken